Tagebuch Januar 2018

09.03.2018

Heute war die Enttäusch nicht mehr ganz so groß wie letzte Woche. Wir werden es bei der nächsten Läufigkeit nochmal in Angriff nehmen.

01.03.2018

Der Schock war groß, als beim heutigen Utaschall leider nichts zu sehen war.Wir werden am 09.03.2018 nochmal zu Ultraschall fahren.

25.02.2018

Wir fiebern mit und können es fast nicht erwarten bis Donnerstag 01.03.2018 zum Ultraschall! So schwer es auch ist, müssen wir bis dahin mit der Ausstattung für Wilma und ihren Babys warten.

Wenn es tatsächlich geklappt hat, haben die Embryonen ihren festen Platz in der Gebärmutter erreicht und sind schon ca. walnussgroß. Die Ohren werden gebildet, Augenhülle und Tasthaare bilden sich am 27. Tag. Beine, Pfoten und Zehen (zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig) sind deutlich erkennbar.

23.02.2018

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Wilma trächtig ist. Seit Anfang der Woche bekommt sie ein besonders  gehaltvolles und vitaminreiches Essen, somit sind die heranwachsenden Welpen schon von Anfang an bestens versorgt.  Zur 100%iger Sicherheit müssen wir bis zum Ultraschall noch aushalten.

10.02.2018

Wir sind so gespannt ob es geklappt hat. Nun ist schon über eine Woche vorbei und wir bilden uns ein, erste Veränderungen an Wilma zu sehen. Zum einen ist Wilma viel kuschelbedürftiger und anhänglicher, obwohl sie eh schon eine Schmusebacke ist, und dann legt sie zur Zeit immer mal wieder so einen Blick auf der unbeschreiblich ist. Aufregung steigt!

30.01.2018

Endlich ist der richtige Tag gekommen, Wilma und Mexx hatten ihr Date.

18.01.2018

Beginn der Läufigkeit. Da wir uns nicht sicher waren ob wir den richtigen Tag zum Belegen erwischen würden, ließen wir durch Blutabnahme den Progesteronwert bei Wilma bestimmen.

29.12.2017

Nach langer Suche hat Wilma ihren Partner gefunden, beschnuppern durften sie sich das erste Mal Ende Dezember 2017, die Sympathie beruhte auf Gegenseitigkeit. Jetzt heißt es nur noch abwarten bis Wilma läufig wird. Doch die Läufigkeit lässt jetzt natürlich auf sich warten.